Piaggio TPH 50 -BJ. 2007Gasproblem

Beitragvon steffie07 » 07.06.2019 19:59

HAllo,

ich bin neu hier und habe (leider) gleich eine Frage, die mich schon sehr lange in Trapp hält:

Bei meinem Piaggio TPH 50 habe ich den Antriebsriemen, Variorollen und den Antriebriemen für die Ölpumpe erneuert.
Um den Antriebsriemen der Ölpumpe zu tauschen musste ich links im Variokasten die drei Schrauben mit der Metallplatte entfernen, an welcher auch der gaszug befestigt ist.
Nach dem Zusammenbau stellte ich fest, dass der Roller bei Vollgas auisgehen will bzw. das auch tun würde, wenn ich nicht dwn Gashebel leicht zurücknehme.
Also weder demontiert und die drei Schrauben mit der metallplatte usw. demontiert und wieder montiert.
Danach lief er wieder.
Nun habe ich diesen Vorgang (leider) widerhlt, da ich das Ritzel hier etwas einfetten wollte, wie es empfohlen wird.
Danach war das Problem mit dem Vollgas wieder da.
Einen erneute Demontage und Montage war das Problem immer noch da.
Vergaser mit Ultraschall gereinigt , da ich vor einem Jahr das gleiche Problem mit dem Vollgas hatte und die Reinigung das Problem behob, Ansaugstutzen erneuert, Kaltstartautom erneuert, Zündkerze gewechselt, Luftfilter geprüft, alles jedoch ohne Besserung.
Nur wenn ich die Luft am Vergaser fast geschlossen hatte, war es besser, jetzt aktuell aber nicht mehr.

Weiß nun Jemand, was da noch für ein Fehler vorliegen könnte?
Vielen dank schon einmal für eure Hilfe.

LG
Steffie
steffie07
 
Beiträge: 12
Registriert: 07.06.2019
 

Beitragvon daves » 07.06.2019 20:57

Mach nochmal den Vergaser auf und prüfe mal ob auch die richtige düse drin hast,oft wird bein 25 kmh Modell eine kleinere düse verbaut.
In deinem Text ist es nicht schlüssig,ob es sich um ein 25 oder 45 kmh Modell handelt.
Oder, nochmal speziell die beiden düsen reinigen
Gruß
Zuletzt geändert von daves am 07.06.2019 21:02, insgesamt 1-mal geändert.
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1885
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Kymco Yup

Beitragvon steffie07 » 07.06.2019 21:01

Hallo,

es handelt sich um einen 45er Roller.
Die Düsen sind noch ORIGINAL, techn. keine Veränderung vorgenommen, Düsen sind kpl frei und sauber.
steffie07
 
Beiträge: 12
Registriert: 07.06.2019

Beitragvon daves » 07.06.2019 21:04

Jedenfalls bekommt der Roller entweder zu wenig Benzin (düse zu),oder zu viel Luft.

Ist dein Luftfilter mit Öl benetzt?
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1885
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Kymco Yup

Beitragvon steffie07 » 07.06.2019 21:26

Ja, das misteriöse ist für mich ist die tatsache, dass dieses problem auftauchte, nachdem ich die angesprochenen teile austauschte.
Könnte da auch irgendwas mit dem Gaszug sein-wenn ja, wie ist das überprüfbar?

Danke

-- 07.06.2019 22:10 --

Bringt es evtl. etwas einmal kurz ohne Luftfilter zu fahren?
steffie07
 
Beiträge: 12
Registriert: 07.06.2019

Beitragvon daves » 07.06.2019 22:14

Ich bin eigentlich Bei umgekehrt,dein Roller bekommt zu viel Luft.
Wenn ein Roller kein Vollgas annimmt,ist es ein Zusammenspiel Benzin und Luft
Benzin zu wenig,oder Luft zu viel
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1885
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Kymco Yup

Beitragvon steffie07 » 07.06.2019 22:17

Bringt es vielleicht etwas das Luftfiltergehäuse entwas zuzukleben oder die Stellschraube neben dem Standgas fast kpl. einzudrehen?

Danke
steffie07
 
Beiträge: 12
Registriert: 07.06.2019

Beitragvon steffie07 » 08.06.2019 22:30

Habe heute nochmals die Schraube neben dem Standgas herausgedreht-Folge Roller geht beim Gasgeben sofort aus.
Wenn ich diee fast kpl eindrehe ist es weiterhin so, dasss der Roller bei Vollgas (Berfahrt und auch gerade Strecken) ausgeht.
Neue Zündkerze sieht nach wenigen Minuten so aus:

https://www.bilderhoster.net/index.php? ... 1551651303
steffie07
 
Beiträge: 12
Registriert: 07.06.2019

Beitragvon LaurieLee » 08.06.2019 23:41

Bei neuer Kerze erstmal den Elektrodenabstand prüfen. Der ist meistens zu groß und dann ggf. auf 0.4 bis maximal 0.5 mm einstellen. Bei dem Bild kann ich mit meinen vergurkten Augen wenig erkennen zumal das Kerzenbild erst nach längerer Fahrt mit hoher Drehzahl bei Betriebstemperatur aussagekräftig ist.
Also erstmal die Elektroden und vielleicht mal alle Anschlüsse/Übergänge von Luftfilter bis Zylinder auf Undichtheit/Nebenluft nachsehen.
Laurie - Die Young Stay Pretty

Oh Yeah
Benutzeravatar
LaurieLee
 
Beiträge: 473
Registriert: 16.01.2018
Plz/Ort: Otjiwarongo/Namibia
Fahrzeug(e): Hier erstmal keine, während meines Lebenslaufs aber so ungefähr 30.

Beitragvon steffie07 » 09.06.2019 19:09

Hallo,

Danke.
Abstand geprüft, ist 0,5

LG
steffie07
 
Beiträge: 12
Registriert: 07.06.2019

Beitragvon steffie07 » 06.07.2019 00:00

Hallo,

nach mehreren Werkstattbesuchen, die keinen erfolg brachten, blies ich zufällig auch einmal mit Druckluft durch den Auspuff und siehe da, er lief bis heute so wie bisher.
Jedoch setzte er heute mehrmals aus, bis er gar nicht mehr anging.
Weder Kickstarter noch E-Starter funktionierten.
Kickstarter ließ sich keinen mm bewegen. E-Starter blockierte.

variodeckel aufund OH Schreck, ein gerissener, erst vor ein paar Wochen gewechselter Öl-Antriebsriemen lag gerissen im Deckel.

Ist das nun eine schlechte Nachricht (Kolbenfresser)?
Was ist zu tun?
Ich hoffe, dass ihr eine gute nachricht habt, um das Problem kostengünstig zu beheben.

Vielen Dank im Voruas.

LG
steffie07
 
Beiträge: 12
Registriert: 07.06.2019

Beitragvon LaurieLee » 06.07.2019 00:15

Sieht wohl nach Kolbenfresser oder - klemmer aus. Werkstatt würd ich sagen.
Laurie - Die Young Stay Pretty

Oh Yeah
Benutzeravatar
LaurieLee
 
Beiträge: 473
Registriert: 16.01.2018
Plz/Ort: Otjiwarongo/Namibia
Fahrzeug(e): Hier erstmal keine, während meines Lebenslaufs aber so ungefähr 30.

Beitragvon steffie07 » 06.07.2019 22:44

Hallo,

mit welchen Kosten muss ich in etwa bei einem Klemmer
mit wieviel bei einem Kolbenfresser rechnen, wenn hier nicht die ORIGINALE verwendet werden würden?

Danke.
steffie07
 
Beiträge: 12
Registriert: 07.06.2019

Beitragvon Gikauf » 07.07.2019 18:40

Mit nicht Originalen wäre ich sehr Vorsichtig, besser du holst dir einen vom Piaggio Zulieferer, die haben die gleich Qualität und kosten ohne Einbau wenn ich mich richtig Erinnere ca. 80€.
Benutzeravatar
Gikauf
 
Beiträge: 359
Registriert: 07.01.2016
Plz/Ort: 63796 Kahl a Main
Fahrzeug(e): Kymco ZX Super Fever, Vespa PK
Postleitzahl: 63796

Beitragvon steffie07 » 07.07.2019 19:22

Hallo,

was meinst du mit "Piaggio Zulieferer," (die haben die gleiche Qualität -also auch kein original Produkt)
Was ist dann der Unterschied zw. nicht Original und Zulieferer?

Wäre es sinvool bzw. zu empfehlen, vorausgesetzt er läuft wieder, dass ich in Zukunft nur noch Mischung fahre und den Antriebsriemen f. die Ölpumpe weglasse - wenn ja, welches Mischungsverhältnis ist hier zu empfehlen?

Danke
steffie07
 
Beiträge: 12
Registriert: 07.06.2019
 
Nächste

Zurück zu Piaggio/Vespa

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste