Peugeot 103 Starprobleme

Beitragvon Chris-50-55 » 10.09.2018 15:48

Hallo, Guten Tag,

habe eine Peugeot 103. Das heißt im Grunde habe ich eine Squirel der Marke Squire aus England nit dem original Motor der Peugeot 103 darin verbaut. ( das war bei der Firma Squire Serie ).
Nun habe ich folgendes Problem:

Es springt nicht an! Das Mofa wird angeschoben. Anfangs sprang es auch gut an, lief kurz und ging dann wieder aus.
Nun springt es nicht mehr an. Die Benzinleitung vom Tank zum Vergaser wurde erneuert, ein Benzinfilter wurde eingebaut. Danach die ersten erfolgreichen, Startversuche. Der Vergaser wurde kompellt zerlegt und gereinigt und wieder original zusammengesetzt. ( es ist der original Gurtner Vergaser ). Das Mofa will nicht anspringen. Auch nicht mit Startpilot! Allerdings wird die Zündkerze naß, das bedeutet der Vergaser scheint zu funktionieren!
Ich denke, das Mofe hat keinen Zündfunken. Daher den Motor, mit Hilfe einer Schieblehre , auf 1,8 mm vor OT eingestellt und den Kontaktabstand des Unterbrechers auf die beschriebene 0, 4 mm eingestellt, mit der richtigen Ventilfühlerlehre. Und die Zündkerze erneuert! Das Mofa möchte noch immer nicht anspringen. Wenn ich das Mofa anschieben möchte, riecht es stark nach Benzin. Aber es zündet nicht.
Werde die Kontakte erneuern, den Kondensator tauschen und die Zündspule.
Vielleicht will es ja danach laufen.
Oder hat jemand noch einen Tip für mich?
Bin für alle Tips dankbar

Gruß

Chris
Chris-50-55
 
Beiträge: 5
Registriert: 12.12.2016
Fahrzeug(e): Mofa
Postleitzahl: 35619

Beitragvon LaurieLee » 10.09.2018 16:28

Wie schon gesagt zumindest wenn Spule und Kondensator wahrscheinlich noch die ersten originalen sind kann's nich schaden die einfach mal auszuwechseln. Man sieht es denen eben nicht an ob sie hinüber sind. Bei den Kontakten sieht man's schon eher klar wenn die total verbogen/abgenutzt/verschmort sind auch auswechseln. Aber hier auf jeden Fall den Vergaser nochmal angucken. Also wenn die Kerze nass ist und es nach Sprit riecht funktioniert der vielleicht etwas zu gut und die kriegt'n bißchen viel. Und dann zündet's natürlich auch nicht. Also Schwimmer nochmal nachsehen. Nadelventil muss exakt und sauber schliessen.
Laurie.

Radios mit Batteriebetrieb und New Wave Musik am Ohr
Benutzeravatar
LaurieLee
 
Beiträge: 288
Registriert: 16.01.2018
Plz/Ort: Otjiwarongo/Namibia
Fahrzeug(e): Hier erstmal keine, während meines Lebenslaufs aber so ungefähr 30.

Beitragvon Nordstern » 10.09.2018 20:34

Hallo,
Ich sehe das genauso, wie LaurieLee.
Dreh doch mal die Zündkerze raus und Steck sie in den Zündkerzenstecker, dann siehst du beim Starten, ob du einen Funken hast.
Zuviel Sprit ist auch hinderlich.

Stell doch bitte mal ein Foto von dem Moped ein, ich kenne nur die 103.

Glück auf,
Ralf aus GE
Nordstern
 
Beiträge: 251
Bilder: 6
Registriert: 15.02.2016
Postleitzahl: 45899

Beitragvon Chris-50-55 » 12.09.2018 06:53

Hallo, Guten Morgen,

so schaut das Mofa aus! Es sieht dem "Coleman Mini Bike" aus den USA sehr ähnlich. Sie haben wohl auch beide die gleichen "Vorfahren". Nur wurde das SQiurel bei der Firma Squire in England ( das ist angeblich die gleiche Firma, welche die "Watsonian Beiwagen herstellte ) gebaut. Hat Schubkarrenräder und ist mit dem 50 Kubik Motor der Peugeot 103 richtig temperamentvoll. Bei geänderter Variomatic läuft das Teil locker 50 Km/h.
Lenkerhöhe ca 70 cm
Sitzhöhe ca 54 cm
Gesamtlänge ca 120 cm
Breit 52 cm

Muß aber zugeben, das es mit mir darauf ( fast 2 mtr ) recht lustig wirkt. Nur wenn ich es aus dem Wohnmobil auslade ( man kann es bequem heben , um die 30 Kg ) und morgens mein frisches Baquette in Frankreich hole, dort wo Andere laufen müssen, dann finde ich das lustig!
Dateianhänge
Squirrel01.png
Squirrel01.png (123.97 KiB) 186-mal betrachtet
Chris-50-55
 
Beiträge: 5
Registriert: 12.12.2016
Fahrzeug(e): Mofa
Postleitzahl: 35619

Beitragvon Nordstern » 12.09.2018 17:37

Hallo Chris,
die Kleine ist echt niedlich.

Glück auf
Ralf
Nordstern
 
Beiträge: 251
Bilder: 6
Registriert: 15.02.2016
Postleitzahl: 45899

Beitragvon Chris-50-55 » 21.09.2018 16:36

100_2722.JPG
100_2722.JPG (1.73 MiB) 110-mal betrachtet
100_2722.JPG
100_2722.JPG (1.73 MiB) 110-mal betrachtet
ja, Niedlich.

läuft wieder !

das Problem war nicht die Technik, sondern der Quatsch, welcher teilweise in den Foren beschrieben wird!
Die angegebene Daten, wie Kontaktabstand und Zündzeitpunkt, sowie deren Einstellungen sind entweder so beschrieben, das es nur der Schreiber selbst kapieren kann oder einfach falsch beschrieben. ( Vielleicht aber auch nur eingeschränkt ausdrucksfähig!)
So habe ich mit einer elektronischen Schieblehre den OT ermittelt. bin 2 mm zurück gegangen und habe auf diesen Punkt die Zündung eingestellt. Das heißt den Kontakt so eingestellt, das der gerade öffnet! Das heißt, das der Zündfunke gerade dann entsteht! Und das wars dann auch! Das Ding rennt wie verrückt!

-- 21.09.2018 16:40 --

Nachtrag,

nun steht das Mofa zum Verkauf! Wer möchte es haben?
Ist - noch nicht - für den Straßenverkehr!
Für ein Wohnmobil oder auf einem Camping Platz ist es ideal!
( Bin allerdings in Frankreich morgens zum Bäcker gefahren. Ohne viel zu fragen. Hat dort auch niemend gestört. )
Kann mit einer Hand gehoben und verladen werden. wiegt etwa 20 - 30 Kg.
Dateianhänge
100_2720.JPG
100_2720.JPG (1.78 MiB) 109-mal betrachtet
Chris-50-55
 
Beiträge: 5
Registriert: 12.12.2016
Fahrzeug(e): Mofa
Postleitzahl: 35619

Beitragvon Martin_GL » 11.11.2018 20:20

Hallo,
was soll es denn kosten?
Gruß
Martin
Martin_GL
 
Beiträge: 1
Registriert: 11.11.2018
Fahrzeug(e): Porsche 944, Monkey 125 (2018)
Postleitzahl: 42799
 

Zurück zu Peugeot

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum