Probleme mit Peugeot Vogue

Beitragvon IceTea » 20.07.2016 21:24

Ich habe mir vor ca 2 Monaten eine Peugeot Vogue von 2011 mit einem Tachostand von grade einmal 1400 km zugelegt, diese schien beim Anschauen und einer kleinen Testfahrt fast neuwertig abgesehen davon das der Motor ausging als ich nach den Ersten 20m wenden wollte. Ich dachte damals das hätte nur daran gelegen das das Mofa beim Vorbesitzer eine Zeit lang nur rum gestanden hatte und das der Motor nach 20 m noch nicht richtig warm gelaufen war, also kauften wir das Mofa für 500€ und dachten nicht das das Problem noch mal auftauchen, geschweige denn schlimmer werden könnte. allerdings war genau das der Fall, seid wir das Mofa gekauft haben haben wir nur Probleme damit, wir haben einen neuen Vergaser bestellt und alles erdenkliche ausprobiert um das Mofa zum laufen zu bringen wir hatten immer neuer Probleme bzw wenn wir etwas behoben haben tauchte sofort ein anderer Fehler auf, ich möchte hier jetzt nicht alle Probleme aufführen die wir hatten da dies zu lange dauern würde. Um es auf den Punkt zu bringen ist es so weit gekommen das wir das Mofa in eine mit Peugeot Co Operierende Werkstatt gegeben haben. Der Mechaniker dort fand heraus das im Motor irgendein Vorbesitzer scheinbar eine Dichtmasse angebracht hatte, aus diesem Grund bestellte er von Peugeot einen Neuen Motor was also so viel bedeutet das wir an dem Mofa nun einen neuen Motor und einen neuen Vergaser haben, und immernoch gibt es das Problem das wenn man das Mofa anschmeisst alles gut zu sein scheint, sie allerdings ausgeht sobald man den Choke loslässt selbst der Mechaniker zu dem wir das Mofa gegeben haben scheint nicht mehr viele Ideen zu haben wie man das Problem beheben könnte. An dem Mofa ist doch nicht viel mehr dran als der Motor der Vergaser und der Tank -_-

Was man villeicht noch wissen sollte ist das das Mofa auf 25 km/h gedrosselt ist, kan villeicht irgendjemand helfen?
IceTea
 
Beiträge: 5
Registriert: 20.07.2016
Fahrzeug(e): Peugeot Vogue T2
Postleitzahl: 47802
 

Beitragvon schlunz » 17.08.2016 22:26

Hi,
Hast Du den Fehler gefunden?
Wäre ganz hilfreich zu erfahren...

Gruß schlunz
Benutzeravatar
schlunz
 
Beiträge: 48
Registriert: 27.09.2015
Fahrzeug(e): Peugeot Vogue,piaggio si (Mopeds)
Postleitzahl: 45659

Beitragvon IceTea » 17.08.2016 22:58

Das Mofa ist immer noch in der Werkstatt...
Also nein, bis jetzt hat sich immer noch nichts wirklich getan...
IceTea
 
Beiträge: 5
Registriert: 20.07.2016
Fahrzeug(e): Peugeot Vogue T2
Postleitzahl: 47802

Beitragvon BodoSachsen » 18.08.2016 00:42

Ätzend! Ich habe selbst auch Probleme mit der Vogue, obwohl ich sie nagelneu erworben habe. Zu deinen Fragen weiß ich leider selbst keine passende Antwort und kann daher an dieser Stelle nur Trost spenden. Das deine Vogue nun mittlerweile seit fast vier Wochen in der Werkstatt steht schockt mich ein wenig. So viel Technik ist das nun auch nicht.
Benutzeravatar
BodoSachsen
 
Beiträge: 120
Registriert: 24.03.2016
Fahrzeug(e): 2016er Peugeot Vogue

Beitragvon Night Raider » 22.08.2016 09:30

http://www.mofapower.de/threads/298583- ... ht-richtig
Auch da gab es Probleme mit dem Vergaser.
Das Problem ist der Zeitaufwand zum Testen! Der Mechaniker wird nach Stunden bezahlt. Wenn der da 2 T. fummelt und nix zu Wege bringt zahlt das niemand. Daher ist der Ehrgeiz vermutlich nicht so hoch.

Am Lauf des Motors sind allerdings so einige Teile beteiligt. Die LiMa; die Zündung; die Zündkerze; das Gemisch; der Luftfilter; der Auspuff....
Zunächst ist festzustellen, ob der Motor überhaupt in irgend einem Zustand dauerhaft läuft ohne auszugehen.
Wenn ja, was wird verändert bis er aus geht? Also geht er im Standgas oder nur mit gezogenem Choke; oder kalt oder warm;
oder mit etwas mehr Gas nicht mehr aus? Läuft der Motor wenn er belastet wird weiter?

Dann braucht man u.U. einen Blick auf z.B. die Zündkerze. Ist sie schwarz/ölig oder eher weiss/grau? Stimmt der Heizwert?
Stimmt die Spannung des Zündstroms? Ist der Zündfunke konstant?

Der Vergaser arbeitet durch Einstellung von CO Schraube; Abstimmung Haupt und Nebendüse; Luftmenge; Spritzufuhr
Passt das alles? Was ist mit der Abgasrückführung (Membran) ? Arbeitet die richtig?

Ich persönlich halte die Vergasereinstellung als Ursache für wahrscheinlich. Wenn sie mit gezogenem Coke läuft, aber nicht ohne, bekommt sie über die Düsen zu wenig Sprit siehe hier -> http://forum.gs-500.de/showthread.php?t=29797
alle gemachten Angaben erfolgten ohne Gewähr aber nach bestem Wissen
Benutzeravatar
Night Raider
 
Beiträge: 86
Registriert: 14.06.2016
Fahrzeug(e): Peugeot CityStar 50

Beitragvon imfes » 19.10.2017 22:11

Das hört sich nach einem Montagsmodell an.

Meine gebraucht gekaufte, die bereits 40.000 km runter hatte, hat so etwas nie gehabt.
Seit dem Kauf bin ich weitere 15.000 km gefahren.

Ein paar Reparaturen waren es schon, aber alles kleine Sachen.
imfes
 
Beiträge: 2
Registriert: 19.10.2017
Fahrzeug(e): Peugeot Vogue
 

Zurück zu Peugeot

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste