CityStar - 100km erste Eindrücke und Erfahrungen

Beitragvon Night Raider » 26.06.2016 12:49

So, ist nicht viel, aber die ersten 100km sind abgerissen.
erstes Fazit:

Mängel:
Die Verarbeitungsqualität hat noch Luft nach oben! Der Temperatursensor ist defekt sowie Teile der Verkleidung wurden teilweise schlecht lackiert. (Wird nachgebessert!)

Fahrverhalten etc:
Der Bock ist schwer, beinahe zu schwer für die Leistung des Motors! Das macht ihn sehr behäbig beim Anfahren.
Jedes Auto ist schneller von der Ampel wech als der CS, leider der grösste Teil anderer Rollerfahrer auch.
Auch der spontane Spurwechsel ( das Rodeo ) ist durch die Masse des Roller etwas träger.
Ist gut zu merken beim Hütchentest der Fahrschulen. Da ist die 125er Karosserie dann zu erfühlen.

Die Vordergabel ist sehr hart und etwas bockig. Sie kann kleinere Unebenheiten noch gut ausgleichen, wirkt bei Gullideckeln oder Löchern aber schnell etwas überfordert.

Der Sitzkomfort der Sitzbank ist gut. Die kl. Stütze hält den "Pürzel" gut in der Lage, sodass keine Rückenbeschwerden aufkommen.

Die Scheibenbremsen sind für das Gewicht des Rollers angemessen. Sie verzögern gut, aber nicht besser als die mit der Trommelbremse kombinierte Scheibe eines kleineren Rollers.

Die Tankanzeige erscheint ungenau. Nach den ersten 100km zeigt sie immer noch "voll" an was bei einem geschätzten Verbauch von ~3.7l/100 fast kaum zu glauben ist. Von den 8 Strichen der Anzeige sollten m.M.n nun schon 2 nicht mehr zu sehen sein.

Die Lichthupentaste ist ein nettes Gimmick. Ob bei der nicht sehr hellen Beleuchtung bei Tag von deren Benutzung jemand etwas mitbekommt, wage ich aber zu bezweifeln.

Der Stauraum unter der Sitzbank ist ordentlich. Ich hab nen XXL-Helm, Werkzeugtasche; Schloßkette und Regenkombie drin und bekomme sie noch zu.

Die Hinterradfederung ist mehrstufig und schlägt bei mir auch mit 110kg in der ersten Stufe nicht durch.
Da ich hartes Fahren bevorzuge wegen der besseren "Bodenhaftung", fahre ich aber auf Stufe2.

Das Aufbocken auf den Hauptständer erfordert etwas mehr Kraft, als bei Leichtrollern. Das ist im ersten Moment überraschend. Man bekommt ihn nur mit etwas Kraft in die Endposition. Macht man das nicht mit nem Ruck, rutscht der CS gern auch mal wieder runter vom Stand. Achtung Kippgefahr!

Nach Fiddle III und TPH bin ich derzeit nicht wirklich unzufrieden. Andere Roller haben in der Summe weniger Überzeugungspotential für mich gehabt. Aber bei einem UVP von ~2900€ liegt der Anspruch eben auch entsprechend hoch. Und da ist wie geschrieben dann noch Luft nach oben.

Ich hoffe, das bringt einen einigermaßen objektiven Gesammteindruck des Fahrzeugs rüber.

Nun die heikelste Frage: Würde ich ihne wieder kaufen. Die Antwort ist ja, ich denke schon. 8)
Zuletzt geändert von Night Raider am 26.06.2016 13:03, insgesamt 1-mal geändert.
alle gemachten Angaben erfolgten ohne Gewähr aber nach bestem Wissen
Benutzeravatar
Night Raider
 
Beiträge: 86
Registriert: 14.06.2016
Fahrzeug(e): Peugeot CityStar 50
 

Beitragvon BodoSachsen » 26.06.2016 13:02

Danke für's Feedback.
Benutzeravatar
BodoSachsen
 
Beiträge: 120
Registriert: 24.03.2016
Fahrzeug(e): 2016er Peugeot Vogue

Beitragvon Night Raider » 26.06.2016 13:10

Ist zunächst ja nur mein Eindruck. Der kann ja bei jedem auch anders ausfallen. Da dies aber nicht mein erster Roller ist, denke ich schon einen guten Vergleich zu haben und hier auch meine Erfahrungen abgeben zu können. Und zu guter Letzt kann der geneigte Interessent nun hoffentlich gut erkennen, worauf beim Kauf zu achten ist. :wink:
alle gemachten Angaben erfolgten ohne Gewähr aber nach bestem Wissen
Benutzeravatar
Night Raider
 
Beiträge: 86
Registriert: 14.06.2016
Fahrzeug(e): Peugeot CityStar 50

Beitragvon Intrac Meister » 26.06.2016 20:42

Mich würde mal ein paar Daten interessieren:
Gewicht?
PS?
Drehzahl?
Höchstgeschwindigkeit?

Gruß
Jerome
Gruß
Jerome

Mein Bock ölt nicht, er kennzeichnet sein Revier!

Wer bremst hat Angst!
Benutzeravatar
Intrac Meister
 
Beiträge: 938
Registriert: 07.01.2014
Fahrzeug(e): Kreidler: Florett RS K54/53B, Florett RM K 54/42D, Florett Rmc, Flory MF 23, Hercules L50 Extra
Postleitzahl: 65594

Beitragvon Night Raider » 26.06.2016 21:58

Und diese Frage im Zeitalter der Suchmaschinen....
Leergewicht = 130kg
fahrbereit=142kg
3KW/4PS bei 6600U/min
~51lt. Tacho oder ~44km lt. GPS (ungetunt!) offen so ~67km/h nach GPS

Nicht vergessen, der CityStar ist ein 125er Chassis mit kl. Motor!


und warum dann nicht den Grand Dink von Kymco?
* keine Scheibenbremse hinten
* kein Platz für große Menschen (>190) vorn
* schlechterer Sitz
* weniger KW/PS


BTW: Hab in den letzten 2 Jahren ~10 verschieden Roller testen können bzw besessen. ALLE fuhren ungeöffnet nur max.44km nach GPS! Einige auch weniger!
Das mag aber auch an meinen 110kg gelegen haben. :mrgreen:
alle gemachten Angaben erfolgten ohne Gewähr aber nach bestem Wissen
Benutzeravatar
Night Raider
 
Beiträge: 86
Registriert: 14.06.2016
Fahrzeug(e): Peugeot CityStar 50

Beitragvon Intrac Meister » 26.06.2016 22:04

Ja hab ihn dann mal Gegoogelt. Ich finde, er ist für die PS Zahl viel zu schwer.
Der hat dann ungefähr pi mal Daumen eine Beschleunigung wie ein 60 kg schweres 1,5PS Mofa.
Naja, auch die können gut loslegen....
Gruß
Jerome

Mein Bock ölt nicht, er kennzeichnet sein Revier!

Wer bremst hat Angst!
Benutzeravatar
Intrac Meister
 
Beiträge: 938
Registriert: 07.01.2014
Fahrzeug(e): Kreidler: Florett RS K54/53B, Florett RM K 54/42D, Florett Rmc, Flory MF 23, Hercules L50 Extra
Postleitzahl: 65594

Beitragvon daves » 26.06.2016 22:10

Wen es die cdi zulässt,1.Gramm leichtere gewichte rein und der Roller geht vorne hoch.
Gruß
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 2045
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Kymco Yup

Beitragvon Night Raider » 26.06.2016 22:11

Grundsätzlich ist er schon etwas schwer für den Motor. Da heisst es eben cruisen nicht rasen. Wenn er etwas besser eingefahren ist, werde ich mal versuchen was noch optimiert werden kann. Bei 110km ist es etwas früh schon ein abschließendes Fazit zu ziehen. Dafür spring er besser an, als der Fiddle III und sitzt sich besser als der TPH. Kymco Yager 4T; Peugeot ZIP; Baumarkt Roller; TGB Bullet; Kreidler etc. waren auch nicht nach meinem Geschmack.

-- 26.06.2016 22:14 --

daves hat geschrieben:Wen es die cdi zulässt,1.Gramm leichtere gewichte rein und der Roller geht vorne hoch.
Gruß

Wohl eher nicht, aber anstatt der 9g wären 8.5 g durchaus eine Option. ggf. eine etwas größere Bedüsung.
Leider nix für mich! Ich brauche meinen Lappen noch beruflich. Die Rennleitung auf mich aufmerksam zu machen, ist das Letzte was ich brauchen kann. das wusste ich ja vor dem Kauf.
alle gemachten Angaben erfolgten ohne Gewähr aber nach bestem Wissen
Benutzeravatar
Night Raider
 
Beiträge: 86
Registriert: 14.06.2016
Fahrzeug(e): Peugeot CityStar 50

Beitragvon Night Raider » 27.06.2016 13:44

bei 200 km....

Weitere Mängel? Ja, leider!
Der linke Bremsgriff ist lose! Habe ich nur gewundert, warum der Spiegel andauernd eingestellt werden musste.
nun ist mir klar warum.
Ach ja, wie hieß es hier so nett: "Mein Roller verliert kein Öl, er markiert nur sein Revier"
Nun, meiner auch! Der erste Filter hinter dem Öltank kleckert. Das bischen Blumendraht des Herstellers vermag offensichtlich nicht die Schläuche dicht zu halten.

Ansonsten hat sich der CS bei mir mit bisher 3,5l/100 begnügt. Allerdings wurde hier auch nur max. 40. lt Tacho gefahren. Also rund 35 Echte.
alle gemachten Angaben erfolgten ohne Gewähr aber nach bestem Wissen
Benutzeravatar
Night Raider
 
Beiträge: 86
Registriert: 14.06.2016
Fahrzeug(e): Peugeot CityStar 50

Beitragvon Night Raider » 23.07.2016 09:16

500km....

Die undichte Stelle am Öltank leckt noch immer. Die Klemmen an den Schläuchen sind weiterhin undicht. Das wird in Kürze erledigt.
Der Verbrauch liegt noch immer bei ~3,4l/100.
Unterdessen quietscht die Bremse. Auch das wird behoben.
Weiteres Theater hat es aber nicht gegeben.

Der Fahreindruck ist geblieben. Die Federung ist unkomfortabel. Schlaglöcher (und da gibt es hier viele!) werden gut durchgereicht. Der Masseträgheit sei dank! Die Beschleunigung liegt etwas unter der kleinerer Roller und ist wie schon bekannt System bedingt. Ein 125er Chassis lässt sich eben nur schwer mit einem 50ie Motor schnell beschleunigen.
Objektiv betrachtet ist das Fahrzeug eigentlich untermotorisiert! Da es aber trotzdem die erlaubten 45km bringt und sich sehr gut sitzt bei meiner Größe, sowie auch das in die Kurve legen Spaß macht, ist mit Weitersuchen für mich hier dann auch Schluß. Lustiger Nebeneffekt: Ic werde von Motorradfahrern per Dreifingergruß gegrüßt! :mrgreen:
Ob die Herrn sich beim Blick in den Rückspiegel danach wohl in die Finger beissen?

Aus einem Golf wird eben - egal was man macht - noch lange kein Ferrari.
alle gemachten Angaben erfolgten ohne Gewähr aber nach bestem Wissen
Benutzeravatar
Night Raider
 
Beiträge: 86
Registriert: 14.06.2016
Fahrzeug(e): Peugeot CityStar 50

Beitragvon BodoSachsen » 23.07.2016 14:44

Im Gegensatz zu mir hattest du wenigstens noch keine Panne. ;)
Benutzeravatar
BodoSachsen
 
Beiträge: 120
Registriert: 24.03.2016
Fahrzeug(e): 2016er Peugeot Vogue

Beitragvon Night Raider » 23.07.2016 15:54

Hab mich gerade mal durch Dein Tagebuch gearbeitet. Ist ja echt ärgerlich wenn bei ~200km Teile des Motors schon klein bei geben. Da hat man doch gleich Zuversicht für die Zukunft getankt, was? :mrgreen:
alle gemachten Angaben erfolgten ohne Gewähr aber nach bestem Wissen
Benutzeravatar
Night Raider
 
Beiträge: 86
Registriert: 14.06.2016
Fahrzeug(e): Peugeot CityStar 50

Beitragvon BodoSachsen » 23.07.2016 18:47

Ich hoffe, dass es sich nur um einen unrühmlichen Einzelfall handelt, und die Maschine ab jetzt zuverlässig läuft. Stehe aktuell bei 337km und bin soweit sehr zufrieden. In diesem Zustand würde ich die Vogue weiterempfehlen. Ich bin gespannt wie sich das Problem mit dem Tacho darstellt, und wie sich der Händler da verhält. Dort sehe ich größeren Bedarf als bei der Maschine an sich. Wie dem auch sei, die 500km Inspektion ist bereits vereinbart, und ich werde weiterhin berichten.
Benutzeravatar
BodoSachsen
 
Beiträge: 120
Registriert: 24.03.2016
Fahrzeug(e): 2016er Peugeot Vogue

Beitragvon Night Raider » 08.08.2016 19:32

Bin krankheitsbedingt nicht viel weiter gekommen. :?

es sind nun >600km auf der Uhr. Die 1. Inspektion wird diese Woche gemacht. Hoffe dabei auch das ein oder andere Wehwehchen los zu werden. Die Karosserieteile lassen seit Wochen auf sich warten. Sollen aber über die Woche jetzt kommen. In der Ölauffangschale hat sich in den letzten Wochen eine Menge von ~2cl angesammelt.
Die Inkontinenz war also deutlich geringer, als von mir befürchtet. Incl dieses Verlustes habe ich bei 500km einen halb leeren Öltank gehabt. Das wird dann wohl ~1200ccm Öl auf 1000km werden.

Mal was zum Topspeed:
Hab ja die ersten 500km mit 40 lt. Tacho angefahren und nun aber so langsam erhöht. Lt. GPS sind es nun 45,2 bis 45,7 km/h. max. Auf dem Tacho stehen dabei dann 52! Der Tacho hat eine Abweichung von 6km. Ab 43km (GPS) wirds laut, vibriert mehr und macht nicht wirklich den Eindruck das über längere Zeit fahren zu wollen.
Meine Befürchtung keiner der aktuell verkauften Roller liege unverbastelt dauerhaft über 45 haben sich bei meinen Versuchen und meinem Gewicht somit leider bestätigt. :oops:
Für meinen CityStar ergibt sich somit eine Reisegeschwindigkeit von +/-42km/h dauerhaft.
alle gemachten Angaben erfolgten ohne Gewähr aber nach bestem Wissen
Benutzeravatar
Night Raider
 
Beiträge: 86
Registriert: 14.06.2016
Fahrzeug(e): Peugeot CityStar 50

Beitragvon BodoSachsen » 08.08.2016 19:52

Das war bei deinem Gewicht und dem schweren Chassis zu erwarten. Ich wiege sogar etwas mehr als du, und erreiche auf der Vogue die Endgeschwindigkeit auf gerader Strecke auch nur, wenn kein Gegenwind kommt.
Benutzeravatar
BodoSachsen
 
Beiträge: 120
Registriert: 24.03.2016
Fahrzeug(e): 2016er Peugeot Vogue
 
Nächste

Zurück zu Peugeot

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum