Richtiges Fahrverhalten an der Teststrecke üben

Immer dann, wenn man sich unsicher beim Fahren fühlt, solltest Du dich an deine Zeit in der Fahrschule zurückerinnern und das Fahrsicherheitstraining denken. Es ist Teil der Ausbildung und gibt sich als wesentlicher Bestandteil der Ausbildung her. Man kann dadurch auch viele einzelne Bereiche beim Fahren abdecken, wie zum Beispiel richtiges abbremsen lernen oder das Einfahren in die Kurve ohne Fremdgefährdung. Bei vielen Fahrern ist aber mit dem Absolvieren der Fahrprüfung auch der offizielle Teil des Fahrtrainings abgeschlossen und man stellt sich auf keine neuen Situationen im Straßenalltag mehr ein. Allerdings gibt es viele solcher Gefahren, die auch ständig zunehmen.

Lernen sich auf neue Situationen im Straßenverkehr einzustellen


Durch diesen Bestandteil wird man aber beim Fahren sicherer und kann sich darauf aufbauend auch vielseits weitere Bereiche im Alltag sichern. Immerhin verändern sich laufend die Bedingungen beim Fahren und dies äußert sich auf eine sehr vielschichtige Art und Weise. Wenn man etwa an die Globalisierung denkt, muss man sich bewusst sein, dass neue Straßenteilnehmer durch den Zuzug in den Städten den Straßenverkehr beeinflussen. Besonders deutlich ist das in Deutschland in Städten wie etwa Berlin oder Frankfurt zu erkennen, wo man sehr deutlich das unterschiedlich erlernte Fahrverhalten der Zugezogenen zu jenem der Einheimischen sehen kann. In diesem Sinne lässt man sich auch gerne neue Routen zeigen, die als sicher gelten. Wenn man das zuvor erwähnte Beispiel hier zitiert, dann verändert sich das Verhalten zum Beispiel beim Einfahren in eine Ampel.



Gute Beispiele von verändertem Fahrverhalten


War es bis vor wenigen Jahren noch üblich, dass man zum Beispiel beim Anblinken des grünen Lichtes bereits abbremst, so ist es heute durchaus Standard und üblich, dass man beim Blinken des Grünlichts nochmals stark aufs Gas steigt und beschleunigt, um noch über die Kurve zu kommen. Da man auf so eine Fahrweise natürlich deutlich differenzierter reagieren muss als bei einem konservativen und vorausschauenden Fahrer, ist völlig klar. Dies betrifft aber sehr viele Bereiche. Man denke in diesem Zusammenhang zum Beispiel nur an die Bereifung der Fahrzeuge, die einer schnelleren Abnutzung unterlaufen sind. Dazu muss man schließlich auch achten und in einem Training lernt man, darauf Rücksicht zu nehmen.